Montag, 20. Mai 2019

Happy Birthday, Ralph!

Wer von euch  Ralph Ruthe 
(noch) nicht kennt, sollte mal ein bißchen googeln - Stichwort "Werbeparodien". Wenn ich es besser könnte, würde ich genau solche Filme via YouTube ins Netz werfen. 

Weil ich es nicht kann, lass ich es bleiben - aber ich freue mich gerade zwei Meter Höhe mal Breite darüber, daß ich von Herrn Ruthe persönlich die Erlaubnis bekommen habe, mit einer Hommage im Avatar Reklame zu machen... 

Herzallerliebst, gell? Und "in echt" sieht mein heutiges Avatar in der BriCom und bei eltern.de so aus, denn nach wie vor arbeite ich in Briefmarkengröße...


Ihr wisst hoffentlich mittlerweile Bescheid, wo und wie Ihr solche exklusiven Avatare bekommen könnt - und wenn ich dafür eine offizielle Erlaubnis habe, werde ich noch besser.



Freitag, 17. Mai 2019

Somewhere over the rainbow...





Was das heutige KuhStüm angeht: mittlerweile wurde aus IDAHO (international day against homophobia) IDAHOBIT (international day against homophobia, biphobia, interphobia and transphobia) - aber das krieg ich beim besten Willen nicht mehr lesbar in ein Avatar mit 80 Quadratpixeln.

Muß auch so gehen.

Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, daß ich bereits etliche Regenbogen-Avatare im Sortiment habe. Stellvertretend für Garland, für Irland - und natürlich QUEERbeet für alles Bunte. 

Ja, auch im Zusammenhang mit kirchlichen Themen. Warum nicht? Gibt es ein schöneres Farbenspiel als das leuchtend bunte Prisma eines Regenbogens? 



Also, Herrschaften: wer möchte ein Regenbogen-Avatar haben? Egal, ob queergestreift, gepunktet oder kuhriert - Bestellungen bitte an die hoffentlich mittlerweile bekannte Adresse: BetsiBunteKuh @ web.de 




Dienstag, 14. Mai 2019

Ein Dinosocialsaurier...

… gestatten, genau das bin ich. 

Wer Kontakt mit mir aufnehmen will (z.B. um ein individuelles Avatar zu bestellen, das gegen eine Spende "eingetauscht" werden kann), muß dafür den altmodischen Weg gehen.

Nix für ungut.


Denn wenn ich nicht gerade unterwegs bin und via Statusbildern bei meinen ausgewählten Kontakten dringend damit angeben muß, nehme ich mein Handy höchstens einmal am Tag in die Hand. 

Oder alle zwei Tage, um dann erstaunt festzustellen, daß der Akku leer ist - vorausgesetzt, ich hab das Ding nicht schon wieder irgendwo verlegt. Neulich lag es vier Tage auf der Waschmaschine und ich hab es nicht gemerkt... 

Für mich ist das Smartphone ein Gerät, das ich bei mir trage, wenn ich das Haus verlasse (und es nicht vergesse), um im Bedarfsfall damit Hilfe holen zu können oder mir mittels Navi den Weg weisen zu lassen. 

Mehr nicht. 

Die Kommunikation erfolgt bei mir via Community an den virtuellen Gartenzäunen bei Brigitte.de oder eltern.de - und ich war tatsächlich schon so lange nicht mehr auf Facebook unterwegs, daß ich mein Passwort vergessen habe. 

Wer also zeitnah etwas von mir will, muß mich wahlweise auf dem Festnetz anrufen oder mir eine altmodische Mail in den Elektrobriefkasten schicken.

Auf betsibuntekuh@web.de 
(Stichwort "Avatarama") 
bin ich besser und schneller zu erreichen als bei WotzÄppsens 
& Co. Wisster Bescheid. 

Ich bin ein Dinosocialsaurier! 


Donnerstag, 21. März 2019

Vom Scribble zum Bild

Ein "Scribble" ist das, was wir Nicht-Grafiker "Kritzi-Kratzi" nennen - eine schnell aufs Papier geworfene, extrem grobe Skizze. 

In der Regel mache ich nur eine einzige Skizze und fertige danach eine einzige Vorzeichnung an. Ich bin kein Freund von Radieren und Durchpausen am Lichtpult. Erst, wenn ich sie im Rechner habe, wird die Zeichnung verändert und so lang aufgehübscht, bis sie mir gefällt.

Das sieht beim aktuellen Projekt dann so aus:




Sonntag, 17. März 2019

... abgemalt

Heute steht unter anderem der Geburtstag vom ersten "Bond-Girl" Eunice Gayson (aka Sylvia Trench) in meinem Kuhlender. 

Hab ich abgemalt - und ihr dürft jetzt raten, wo das Original sitzt. 


Ein anderes Bond-Girl hab ich schon seit einer Weile im Fundus, nämlich die legendäre Ursula Andress (aka Honey Ryder). Und weil sie übermorgen Geburtstag hat, darf sie auch mit ins Posting.


Kaum ein Unterschied zu erkennen, gell?

Wobei ich gerade feststelle, daß sich der Stil meiner Zeichnungen im Lauf der Jahre ein bißchen geändert hat: Honey ist schon zwei Jahre "alt", Sylvia erst zwei Tage.)

Darauf einen Martini.

Geschüttelt, nicht gerührt. 

Freitag, 15. März 2019

Sad day for Kiwis...

Ich bin traurig und fassungslos über das, was in Neuseeland passiert ist. Mein Mitgefühl gilt den "Kiwis"...



Dabei wäre heute ein ganz anderes Kuhstüm dran gewesen, wenn ich nicht bis Ostern Foren-Fasten machen würde und darum mein Avatar nicht wechsle. 

Zeichnen tu ich sie nämlich trotzdem, denn da steht ja immer noch ein Weltrekordversuch im Raum (aktuell bin ich bei 728 KuhSinchen). 

Heute ist also "Welttag der Verbraucherrechte".


Hamwer wieder was gelernt ;) 

Dienstag, 12. März 2019

12 am 12. - Noblesse oblige

Heute habe ich eine höchst fürnehme, blaublütige Variation gekrönter Häupter für euch. Adel verpflichtet - und falls jemand fragt: ich bin die Herzogin von Kuh (aus Bescheidenheit nicht im Bild).


Und natürlich ist auch diese Collage nur gaaanz zufällig wieder mal Werbung in eigener Sache, denn vielleicht will sich noch jemand ein eigenes, individuelles Avatar von mir zeichnen lassen und kann sich hier eine Anregung dafür holen. 

Nach wie vor "verkaufe" ich diese Zeichnungen gegen Spenden an Aktion Deutschland hilft (Link am rechten Seitenrand.)

Wisster Bescheid. 


Vielleicht mach ich irgendwann demnächst sogar wieder bei einer Blogparade mit; ich denke da an draußen, wo es nur Kännchen gibt... 


draussennurkaennchen.blogspot.com/p/12-von-12.html


Doch nach wie vor habe ich ein bißchen Hemmungen mit dem Verlinken zu anderen Blogs. Mal sehen, ob und wie ich das anlege. 

Donnerstag, 28. Februar 2019

Schlechter Tag = guter Tag

Heute ist kein besonders guter Tag, es geht mir nicht gut. Um mich davon abzulenken, habe ich mir fünf teilweise recht aufwändige KuhSinchen gezeichnet - und so gesehen war es dann doch wieder gut, daß es mir schlecht ging:


Neben Josephine Cochrane (der wackeren Erfinderin der Spülmaschine) habe ich jetzt auch das "Schätzchen" Uschi Glas im Programm, ein Statement für den Anti-Diskriminierungs-Tag, eine Hommage an Sandro Botticelli sowie ein Arrangement für Hina-Matsuri inkl. der traditionellen Puppen.

In den nächsten Tagen kommen die neuen Avatare bei Brigitte.de und bei Eltern.de zum Einsatz. 

Nicht schlecht für einen schlechten Tag...